+++ Zutritt zur Raritätenbörse nur mit 3G (geimpft/genesen/getestet) +++ Wegen Corona nur auf dem erweitertem Außengelände +++ MAskenpflicht auf dem gesamten Außengelände +++ Glück Auf! +++


Hier zur Fotostrecke 2019

Hier zur Fotostrecke 2018

Toller Vorbericht 2018 in der WAZ

Vorbericht 2018 Nr. 2 in der WAZ








Stand 27.8.2021
Willkommen bei der Raritätenbörse Ruhrgebiet!



Termine für die 15. Raritätenbörse Ruhrgebiet

Samstag, 2. Oktober 2021
Sonntag, 3. Oktober 2021
10.00 - 18.00 Uhr


historisches Industriegelände
Zeche Carl - Essen
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen
Eintritt 7 €

Zutritt zur Börse nur mit 3G (geimpft/genesen/getestet)
Bitte führen Sie entsprechende Nachweise mit.
Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände
Achten Sie auf die AHA Regeln!

Besuchen Sie uns unter:





Bereits zum 15. Mal findet die Raritätenbörse in Essen statt.
Das erste Oktoberwochenende ist Vintage Time auf Zeche Carl, der große Liebhaber- und Sammlerevent im Westen gilt als Kultbörse in Deutschland die ihresgleichen sucht.
Auf dem stimmungsvollen Gelände des Industriedenkmals Zeche Carl treffen sich einmal jährlich die Liebhaber schöner und seltener Raritäten.






Die Raritätenbörse Ruhrgebiet ist ein internationaler Treffpunkt von Sammlern und Händlern hochwertiger Sammlerobjekte.

Auf der Veranstaltung ist ein einzigartiges Angebot artverwandter Themen in einer kompakten Veranstaltung zu sehen. Eine begrenzte, selektierte Auswahl von Ausstellern aus dem In- und Ausland werden unter dem Motto „Klasse statt Masse“ Objekte aus folgenden Bereichen



  • Vintage Design - Bauhaus Stil - Unikate - Designklassiker - Stahlmöbel - Werkstattmöbel - Industriedesign - Midcentury

  • alte Reklame und historische Werbung (Emailschilder, Blechschilder, Blechdosen, Werbefiguren, Automobilia und andere Reklameobjekte aus dem Tante-Emma-Laden von 1890 bis 1970)

  • Design (Möbel, Gebrauchgegenstände, Industriedesign, Art Deco, Jugenstil, etc.)

  • Objekte aus den 50er Jahren - Fifties (Schallplatten, Kleidung, Schmuck, Möbel, Nierentische, Vasen, Jukeboxen, Flipper, etc.)

  • Objekte aus den 70er Jahren (Schallplatten, Kleidung, Schmuck, Möbel, Gebrauchgegenstände, Lampen, Objekte aus Kunststoff, Design)

  • alte Technik (Photografika, Nautik, Rechenmaschinen, Automobilia, Memorabilia, Bergbauraritäten, bauerliche Geräte, altes Blechspielzeug)

  • Kuriosa und besondere Raritäten, Unikate und Einzelstücke



Als besonderen Service bieten wir für Besucher der Raritätenbörse einen kostenlosen Schätzservice. Hier können Sie Ihre Raritäten kostenlos von Fachleuten begutachten und schätzen lassen.Bringen Sie einfach Ihr gutes Stück (oder ein Foto davon) mit zur Börse - vielleicht findet sich ja auch gleich ein Käufer.



Wie bei den ersten Raritätenbörsen rechnen wir wieder mit einem regen Besucherstrom. Viele Stammbesucher und der große Einzugsbereich (Ruhrgebiet und Rheinland, Niederlande und Belgien) führen zu einem sachkundigen und solventen Publikum. Die Ausstellungsgelände war immer bis zum Veranstaltungsende sehr gut besucht.